You are here Home Kur- und Wellness Reisen Diabetes ADE! Lifestyle und Wellness Urlaub
Item image

Our address

Address:
BIOTERME Mala Nedelja, Ljutomer Moravci v Slovenish Goricah 34 B 9243 Mala Nedelja, Slovenia Slowenien
GPS:
46.5225347, 16.05249320000007
Telephone:
+386 2 565 20 00
info@bioterme.si
Web:
http://www.bioterme.si

Ganz egal, ob Sie schon lange den Wunsch hegen, sich von Diabetes Typ-2 zu befreien, oder einfach nur gerne überflüssiges Gewicht verlieren möchten. Erleben Sie die Symbiose genussreicher Kulinarik mit Gesundheits- und Wohlfühlfaktor. Fernab von Verpflichtungen, Sorgen und Stress verbringen Sie eine unbeschwerte Zeit in der Biotherme, die Ihr Leben nachhaltig zum Positiven verändern wird.

Markus Berndt hat einen klaren Auftrag:

Zuckerkranken Menschen mittels dem „Diabetes Ade System“ einen erfolgreichen Weg zur Eigentherapie aufzuzeigen.

Wenn (noch) möglich, natürlich ohne Medikamente!

Diabetes Ade

Ohne besondere Mühen werden Sie bereits nach kurzer Zeit überflüssige Kilos verlieren, Ihren Blutzucker optimieren und dabei auch noch Spaß und Freude empfinden. Nicht der Verzicht steht bei uns im Vordergrund, sondern kulinarischer Genuss in Verbindung mit entspannender Bewegung!

Mögliche angenehme Nebeneffekte der Diabetes Ade Urlaubszeit: Erhöhung der Schlafqualität, Steigerung der Leistungsfähigkeit, Linderung zahlreicher Beschwerden des Magen-/Darmtraktes, Verbesserung der Hautqualität, uvm.

Markus Berndt

Der bekannte Autor und Ex-Diabetiker Markus Berndt hat mittels seiner stoffwechseloptimierten Art der Küche seine Diabetes Typ-2 Erkrankung nachhaltig besiegt! Völlig entspannt, während Ihrer Urlaubszeit, lernen Sie seine stoffwechseloptimierte Küche kennen, Nachahmen ausdrücklich erlaubt und empfohlen! Lernen Sie in kurzer Zeit wie auch Sie die Erkrankung Diabetes Typ-2 in den Griff bekommen könnten.

Das Hotel Biotherme****

Das Hotel Bioterme**** ist das einzige umweltfreundliche Hotel im Nordosten Sloweniens gebaut und eingerichtet nach den EU Ecolabel, mit seinem Angebot und seiner Orientierung folgt es aber den Trends der nachhaltigen Entwicklung des Tourismus.

In den „gesunden Zimmern“ des Hotels Bioterme**** werden Sie sich wohl fühlen und sich wirklich erholen. Die Zimmer bieten alle Einrichtungen eines Viersternehotels, gleichzeitig sind sie aber mit natürlichen Materialen ausgestattet, die die Luft ionisieren und die Umwelt nicht beeinflussen. Die Möbel in den Zimmern sind aus Massivholz und mit natürlichen Materialen bearbeitet (geölt und gewachst), der Boden ist massiv und gewachst, Sonderschalter verhindern Elektrosmog und die Wände sind mit Biofarben, ohne schädliche Zusatzstoffe, gestrichen. Die Bettwäsche und andere Textilien wurden aus natürlichen Materialen gefertigt.

Restaurant à la carte und Hotelrestaurant mit BIO–Ecke …

Das Hotelrestaurant bietet unseren Gästen eine eigene Verwöhn-Vollpension mit Gerichten von Markus Berndt welche selbst den exquisitesten Gaumen zufriedenstellen werden. Die gesunden Gerichte werden hauptsächlich aus biologisch angebauten Lebensmitteln aus der Region hergestellt.

Die Vitalplus Leistungsphilosophie

Wenn Sie bereits mit uns auf Reisen waren, wissen Sie dass wir immer versuchen mehr für unsere Gäste zu inkludieren wie in der Leistungsbeschreibung aufgeführt. Neben geplanten Überraschungen sind unsere Reiseleiter stets versucht Zusatzleistungen einzubauen sofern das Programm es erlaubt.

Inklusiv-Leistungen

  • An- und Abreise im modernen Luxus-Reisebus
  • 4x Übernachtung im Hotel Biotherme****
  • 4x spezielle *Diabetes Ade* Vollpension nach Markus Berndt, mit Frühstücksbuffet und Buffetabendessen
  • Tägliche Bewegungseinheiten: Schwimmen, Walken, Wandern, Fitness, Aqua-Aerobic, Yoga
  • Unbegrenzter Thermeneintritt in die hoteleigene Badelandschaft
  • Unbegrenzter Saunaeintritt in der Aufenthaltszeit
  • Bademantel am Zimmer
  • Diabetes Vortrag von Markus Berndt
  • Ernährungsworkshop inkl. Einkaufsquellen
  • Kochworkshop inkl. gemeinsamem Kocherlebnis
  • Individuelle Betreuung, Training in Kleingruppen
  • Individuelle Betreuung, durch eine zertifizierte Reiseleitung ab/bis Wien
  • -10% Rabatt auf das erfolgreiche Sachbuch „Diabetes Ade – Das Ende der Zuckerkrankheit“ sowie auf das neu erschienene Kochbuch „Diabetes Ade – Kochen, Backen, Naschen“
  • Alle Ortstaxen und Straßensteuern


Nicht inklusive: Buchungsgebühr in der Höhe von € 15.- pro Person

    Name Date Description Price Capacity Choose amount
    Hotel Biotherme**** EZ 04.09.2017 - 08.09.2017 Einzelzimmer € 677 0
    Hotel Biotherme**** DZ 04.09.2017 - 08.09.2017 Doppelzimmer € 598 0

    Das Hotel Bioterme**** ist das einzige umweltfreundliche Hotel im Nordosten Sloweniens gebaut und eingerichtet nach den EU Ecolabel, mit seinem Angebot und seiner Orientierung folgt es aber den Trends der nachhaltigen Entwicklung des Tourismus.

    "Alles was wir wollen, geht aus der unverdorbenen Natur hervor, ist seinem Ursprung treu, authentisch und einheimisch".

    In den „gesunden Zimmern“ des Hotels Bioterme**** werden Sie sich wohl fühlen und sich wirklich erholen. Die Zimmer bieten alle Einrichtungen eines Viersternehotels, gleichzeitig sind sie aber mit natürlichen Materialen ausgestattet, die die Luft ionisieren und die Umwelt nicht beeinflussen. Die Möbel in den Zimmern sind aus Massivholz und mit natürlichen Materialen bearbeitet (geölt und gewachst), der Boden ist massiv und gewachst, Sonderschalter verhindern Elektrosmog und die Wände sind mit Biofarben, ohne schädliche Zusatzstoffe, gestrichen. Die Bettwäsche und andere Textilien wurden aus natürlichen Materialen gefertigt.

    Restaurant à la carte und Hotelrestaurant mit BIO–Ecke …

    Das Restaurant à la carte bietet richtige kulinarische Genüsse für Einzelgäste und Gruppen. Elegante, romantische Stimmung und ein reiches Angebot an traditionellen Gerichten aus der Region Prlekija und ganz Slowenien, an mediterranen Gerichten und gehobenen flambierten Spezialitäten werden selbst den exquisitesten Gaumen zufriedenstellen. Nebenbei befindet sich das Hotelrestaurant, das unter anderem auch gesunde Gerichte aus biologisch angebauten Lebensmitteln serviert.

    Machen Sie es sich bequem, erleben Sie die Behaglichkeit des gesunden Aufenthaltes in der Biotherme!

    Die Biotherme befindet sich im Ort Mala Nedelja, nur 11 km von Ljutomer und 10 km von der Ausfahrt auf der Autobahn Maribor-Murska Sobota entfernt. Das im nordöstlichen Teil Sloweniens einzige nachhaltig gebaute Hotel Bioterme**** stellt eine Neuigkeit auf der touristischen Karte Sloweniens dar, das mit seinem Angebot hochwertiger Dienstleistungen neue Standarde auf dem Gebiet des grünen Tourismus setzt.

    Unser Wunsch ist es, Ihnen alle Vorteile eines gesunden Aufenthalts zu erschwinglichen Preisen näherzubringen.

    Zur Verfügung stehen Ihnen Konferenz- und Mehrzweckräume für Seminare, Hochzeiten, Geburtstagsfeier und andere Anlässe. Ab Januar 2011 bieten wir Ihnen auch Dienstleistungen eines Kosmetiksalons, Zahnarztpraxis und spezialisiertes Geschäft mit Medikamenten und medizinischen Hilfsmitteln.

    Für Ihre Streifzüge in die Umgebung mit zahlreichen Wander- und Radwegen können Sie auch ein Fahrrad mieten oder an interessanten Ausflügen und Animationsprogrammen teilnehmen und in der unversehrten Natur alle Vorteile des nachhaltigen Aufenthaltes kennen lernen.

    Der Termalpark bietet 2000 m² Wasserflächen mit einzigartigem heilsamem Thermalwasser aus einer Tiefe von 2273 m (27° bis 38° C), Entspannungsecke mit Saunawelt, Massagesalons, Fitness und Solarium. Im Thermalpark befindet sich auch ein Selbstbedienungsrestaurant mit reicher Auswahl an Gerichten und Getränken. .

    Unser ganzes Bemühen geht aus einer intakten Natur hervor, ist aufrichtig, echt uns einheimisch.

    Ein- und Ausreisebestimmungen Slowenien

    • Visumpflicht: Nein
    • Reisedokumente: Reisepass, Personalausweis, (ein Führerschein ist KEIN Reisedokument)
    • Passgültigkeit: Der Reisepass darf bei der Einreise weniger als 5 Jahre abgelaufen sein. Die Identität des Passinhabers muss jedoch eindeutig erkennbar sein.
    • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert
    • Sonstiges:

      Eine Anmeldung innerhalb von drei Tagen bei den Meldebehörden ist vorgesehen, wobei diese bei Unterbringung im Hotel automatisch erfolgt. Sollte der Aufenthalt drei Monate übersteigen, muss bei der zuständigen Verwaltungseinheit eine Aufenthaltserlaubnis beantragt werden. Es wird empfohlen, alleinreisenden Minderjährigen eine Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten mitzugeben.

    Stand August 2016

    Im Rahmen einer Gesundenuntersuchung erhielt ich im April 2012 völlig überraschend, und ohne für mich erkennbare Vorzeichen, die Diagnose Diabetes Typ-2. Mit einem Nüchternblutzucker von 302 mg/dl und einem HbA1c von 9,7% durchaus beängstigende Werte. Nachdem mich der praktische Arzt wenig einfühlsam mit den schrecklichen Folgeerkrankungen von Diabetes konfrontierte, schickte er mich zur medikamentösen Zuckereinstellung ins nächste Spital und meinte, dass ich da wohl 7 bis 10 Tage stationär aufgenommen werde. Übrigens eine durchaus gängige Praxis. Leider, wie ich meine…

    Sicherlich würde man mich bei so hohen Werten gleich auf Insulin einstellen, auch der „Einbau“ einer Insulinpumpe sollte bei mir angedacht werden – in jedem Fall würde ich mein bisheriges Leben komplett umstellen müssen!

    Nach dieser einzigartigen Schocktherapie, über deren Ethikansatz man diskutieren könnte, zog ich es anstatt dessen vor, einen befreundeten Facharzt zu konsultieren, der mich weitaus professioneller über die Krankheit aufklärte. Er verschrieb mir Metformin Tabletten, die ich über die nächsten 3-4 Wochen einnahm.

    Ab dem 2. Tag meiner Diagnose informierte ich mich umgehend und immer tiefer mittels sämtlicher, mir zur Verfügung stehender Mittel & Medien über Diabetes, und weitete meinen Informationsradius weit über österreichische Medien hinaus. Ich las sowohl Fachmagazine, wie auch diverse Foreninhalte, sowohl medizinische Artikel, wie auch diversifizierte Inhalte zu den Themen Ernährung, Gewürze & Kräuter, Auswirkungen von Sport (Cardio und Kraftsport).

    Darüber hinaus beschäftigte ich mich mit flankierenden Auswirkungsmöglichkeiten auf den Blutzucker, wie Infektionen, Schlafqualität, Stress – oder auch die positive Wirkung von mentaler Beschäftigung und „einfach nur Lachen“!

    Sehr bald wurde mir klar, dass ich meine Krankheit nicht nur besiegen wollte, sondern dies vor allem ohne Medikamente, samt deren negativen Begleiterscheinungen. Ich setzte daher, ohne dies weiteren Personen mitzuteilen, meine Medikamente ab und beobachtete penibel die Auswirkungen auf meinen Blutzuckerspiegel. Ich nahm sehr oft Messungen vor und versah diese mit Bemerkungen – alles wurde dokumentiert. Da ich zu dieser Zeit bereits meine Ernährung auf Zucker- & Weizenfrei umgestellt hatte und auch (in Maßen) Sport betrieb, waren von Beginn an keine gravierenden Veränderungen auf meinen Blutzuckerspiegel zu bemerken. Ganz im Gegenteil, der BZ sank in den darauf folgenden Wochen weiter. Zu dieser Zeit hatte ich mein Sportpensum auf ca.30 bis 60 Minuten tägliches Laufen, Radfahren, oder Schwimmen intensiviert. Darüber hinaus hatte ich bereits ein beachtliches Wissen über die – für den Blutzucker – positiven Nahrungsmittel und nutzte dieses beim täglichen Zubereiten meiner Speisen.

    Lebensmittel wie Bulgur, Süßkartoffel, Buchweizen u.ä. hatten exakt den gegenteiligen Effekt von „bösen“ Nahrungsmitteln wie Zucker, Weizen, poliertem Reis & Kartoffelpüree – sie senkten sogar teilweise den Blutzucker! Angespornt von diesen sensationellen Effekten und Erfolgen baute ich mein Wissen immer mehr aus und setzte mich selbst als „Versuchskaninchen“ ein. So baute sich über die Zeit eine umfassende „Know How Datenbank“ betreffend blutzuckerneutralen & blutzuckersenkenden Lebensmittel auf, und eine neue Erkenntnis drängte sich förmlich auf: Mittels bewusstem Ersetzen von Zucker, Weizen und anderen schädlichen Nahrungsmittel durch adäquate Lebensmittel war es plötzlich möglich, auch die „schlimmsten“ Speisen wie Fastfood, oder Süßspeisen wie z.B. Kaiserschmarren, nicht nur kalorienschonend, sondern vor allem DIABETIKERGERECHT zuzubereiten! Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass diese Speisen nicht nur mindestens genauso gut schmecken wie ihre ungesunden „Pendants“, sondern tlw. den Blutzuckerspiegel nur gering, wie auch GAR NICHT erhöhen. Das gelingt zum Beispiel, indem ich die Beize für ein gutes Grillfleisch mit blutzuckersenkenden Gewürzen wie Curcuma versehe – keine Zauberei, einfach nur Wissen!

    Ich muss übrigens der gängigen Meinung „es gibt keinen Bedarf an diabetikergerechten Speisen“ ganz entschieden widersprechen! Diesen Bedarf- und sogar die Notwendigkeit – gibt es auf jeden Fall, und zwar für alle Diabetiker, die so wie ich gerne auf Medikamente verzichten möchten, und sich nicht vor jeder Mahlzeit ihre Broteinheiten ausrechnen wollen, bevor sie sich ihre Spritze verabreichen. Natürlich gibt es Arten von Diabetes, die Medikamente unbedingt benötigen, vor allem dann, wenn die Bauchspeicheldrüse kein Insulin mehr produziert. Ich bin jedoch zu 100% davon überzeugt, dass weit über die Hälfte aller Diabetiker Typ-2, die noch nicht kranktherapiert wurden und deren Bauchspeicheldrüse noch ausreichend Insulin produziert, OHNE MEDIKAMENTE die Zuckerkrankheit besiegen und oft auch komplett ausheilen können! Ich hatte übrigens bereits ca. 3½ Monate nach der Erstdiagnose einen HbA1c von 6,4%, nach weiteren 4 Monaten einen HbA1c von 6,0% und seitdem Großteils auch darunter. Würde ich heute zum gleichen praktischen Arzt wie zu Beginn meiner Krankheit gehen und ihm meinen Laborbefund zeigen, würde er mich nicht mehr als Diabetiker diagnostizieren – hier drängt sich förmlich die Frage auf: Bin ich noch Diabetiker? Leser meines Buches kennen die Antwort…

    Apropos Buch: Mittlerweile habe ich meine Erfahrung zum Beruf gemacht, mein erstes Buch mit dem Namen „Diabetes Ade – das Ende der Zuckerkrankheit“ publiziert und arbeite neben meiner Tätigkeit als Unternehmensberater als Gesundheitscoach. Im Frühjahr starte ich mit einem eigenen Diabetes-Institut, das in Zusammenarbeit mit Ärzten und Diabetesberatern, Diabetikern Typ-2 einen selbstbestimmten Weg aufzeigt, die Krankheit nachhaltig zu besiegen. Ein 3-monatiger Kurs mit einem klaren Auftrag: Zuckerkranken Menschen mittels dem „Diabetes Ade System“ einen erfolgreichen Weg zur Eigentherapie aufzuzeigen. Wenn (noch) möglich, natürlich ohne Medikamente!

    Your reservation

    Personal details
    (*) Required
    Your reservation has been successfully sent
    Please fill out all required personal details

    Location


    Leave a review

    Hotel
    Reiseleitung
    Transport
    Reiseprogramm
    Gesamt